Home / Sehenswürdigkeiten / Park Guell

Park Güell Barcelona & Tickets

Gaudís großzügige Parkanlage & Tickets Park Güell

Park Güell Barcelona

Park Güell in Barcelona besuchen? Alles zum Besuch, Tickets, Eintrtittpreis, Metros, dem Eintritt und den Öffnungszeiten des berühmten Park Güell in Barcelona, entworfen von Antoni Gaudí. Kann man Park Güell kostenlos besuchen?

Park Güell Barcelona: Tickets & Öffnungszeiten Gaudi's park

Adresse Park: Carrer d'Olot Barcelona
Metro: Metrostation L3 Lesseps (15 Minuten zu Fuss) oder L3 Vallcarca (15 Minuten zu Fuss; steil bergauf, aber mit Rolltreppe). Der Weg zum Park finden Sie am Ende der Seite.
Eintrittspreis:
  • Tickets € 7,50
  • Unter 6 Jahren freier Eintritt, 7-12 Jahren und 65+ € 5,25
  • Guided Tour € 26,- (Buchen Sie hier)

Wie kauft man Tickets für den Park Güell?

  • TIPP 1: Bestellen Sie hier Ihre Tickets im Voraus (oder über Tiqets.com). Jede halbe Stunde dürfen nur 400 Besucher in den Park Güell. In der Hochsaison führt das zu langen Wartezeiten (Update: letzte Ostern zum Beispiel waren die Tickets schon 2 Tage vorher ausverkauft!) und es ist ratsam die Tickets schon 2 Tage im Voraus zu kaufen. Ein kleiner Aufpreis macht Ihren Besuch ein Stück einfacher!
  • TIPP 2: Kaufen Sie den beliebten Barcelona City Pass. Mit dieser Karte haben Sie mit einem Schlag alles für Ihren Städtetrip:
Öffnungszeiten:
  • Geöffnet täglich nach diesen Stunden:
    • 1 Januar - 28 März: 08:30 - 18:15 uur
    • 29 März - 3 Mai: 08:00 - 20:00 Uhr
    • 4 Mai - 6 September 08:00 - 21:30 Uhr
    • 7 September - 24 Oktober: 08:00 - 20:00 Uhr
    • 25 Oktober - 31 Dezember: 08:00 - 18:15 uur
Besonderheiten: Aufgepasst, Park Güell ist nicht mehr gratis zu besuchen. Jede halbe Stunde werden maximal 400 Besucher zugelassen. Tickets für einen Besuch können hier vorab online bestellt werden.

Park Güell & Gaudi

park guellPark Güell ist der berühmte Stadtpark mit Mosaiken und dem Salamander im Viertel Gràcia und bezüglich seiner Architektur und Besucheranzahl mit Sicherheit eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Park Güell ist ein Stadtpark mit einer Oberfläche von 15 Hektar. Lesen Sie mehr über die Geschichte und den Besuch des weltberühmten, märchenhaften Parks von Gaudí:

Park Güell, die Geschichte eines besonderen Stadtparks

Im Jahr 1900 beauftragte ein Mitglied einer reichen und adeligen Familie aus Barcelona Antoni Gaudí mit dem Bau eines luxuriösen Wohnparks auf einem Stück Brachland im nordöstlichen Teil Barcelonas. Der Auftrag war einfach, nur ein Sechstel der Grünfläche auf dem Hügel durfte mit 60 Wohnungen bebaut werden. Antoni Gaudí begrüßte diesen Auftrag, da er es ihm ermöglichte, seine Ideen über eine von der Natur inspirierten Architektur zu verwirklichen. Dies führte unter anderem zu aus Stein wachsenden Pergolen, harmonisch in die Landschaft integrierten Gehwegen sowie den weltberühmten, wellenförmigen und farbenfrohen Mosaiken. Mit seinem Design wollte Gaudí als Architekt die Allgegenwärtigkeit von Gott im Park Güell. Gaudí wollte den typischen britischen Stil von Wohnvierteln neu erschaffen, was auch den englischen Namen 'Park' im Namen Park Güell erklärt.

parc guell barcelona besuchen und Tickets
Parc Güell
Park Güell

Der Park mit dem Salamander und den Mosaiken

Markante Elemente des Park Guell umfassen die Eingänge mit Pförtnerhaus und Pförtnerwohnung, den Zaun, die Kolonnade, die doppelte Treppe mit Salamander (auch Drachen genannt) und die riesige, wellenförmige Bank mit Mosaiken. Die Bank als auch der Salamander bestehen aus unvorstellbar vielen Mosaikteilchen. Ursprünglich war der Parque Güell als Wohnviertel gedacht. Doch es kam etwas anders: Es wurden nur zwei Häuser verkauft und gebaut. Der Park Güell wurde in einer Periode von 14 Jahren realisiert und seit 1984 steht der Stadtpark auf der Welterbeliste der UNESCO. Der Stadtpark wurde nach dem Tod von Eusebi Güell 1922 dem Gemeinderat der Stadt Barcelona geschenkt.

Eine besondere Sehenswürdigkeit im Parque Güell ist das Casa Museu Gaudí; das Haus in dem Antoni Gaudí seine letzten 20 Jahre verbrachte. Er hat nicht nur das Haus entworfen, sondern gewährt Besuchern mithilfe des Museums einen Einblick in sein Leben und seine Arbeitsweise. Hierfür benötigen Sie spezielle Tickets, allerdings keine Eintrittskarte für den Park.

Kann man Park Güell kostenlos besuchen?

Leider ist der Park seit November 2013 nicht mehr gratis und Sie müssen Eintrittskarten kaufen, um den Park Güell zu besuchen. Das gilt für nur 10% der totalen Parkoberfläche, den bekanntesten Bereich mit dem Salamander und den Mosaikbänken. Der Rest des Parks ist gratis und Sie können auch noch einen kurzen Einblick vom Stadtpark bekommen oder die Aussicht über die Stadt Barcelona genießen, etwa zur Sagrada Familia von Antoni Gaudí, dem Berg Montjuic oder dem auffallenden Torre Agbar.

Park Guell Tickets kaufen?

Um sicher zu sein, dass Sie den weltberühmten Park zu Ihrem gewünschten Zeitpunkt besuchen können, ist es (sicherlich in der Hochsaison) ratsam, Tickets im Voraus zu kaufen; pro Stunde werden nur 400 Besucher zugelassen, was zu riesigen Warteschlangen führen kann. Kaufen Sie Ihre Park Güell-Tickets immer im Voraus online, denn diese Sehenswürdigkeit dürfen Sie sich auf Ihrem Barcelona-Städtetrip nicht entgehen lassen!

Bezahlter Teil des Park Güell:

Preis park guell

Eingang des Park Güell

Der Haupteingang und Eingang des Parque Güell liegt an der südlichen Seite des Parks. Zu beiden Seiten der eisernen Pforte (die aus dem Casa Vicens stammt) befindet sich eine Pförtnerwohnung (1901 - 1903). Beide Wohnungen werden von schönen Dächern gekennzeichnet und sind mit den typischen Mosaiken verziert. Die rechte Pförtnerwohnung kann besichtigt werden und bietet eine kleine Ausstellung des historischen MUHBA Museums.

Der Salamander / Drache

Nach dem Eintreten fällt einem sofort eine dunkle Drachentreppe auf. Dieser Drache oder Salamander aus unglaublichen vielen Mosaiken ist wahrscheinlich das meist fotografierte Objekt in Gaudís Park. Des Weiteren befindet sich auf halber Höhe der Treppe das Emblem von Katalonien und über dem Salamander eine dreifüßige Lafette aus 3 Schlangen.
salamander parc guell
besuchen park guell
park guell tickets

Sala Hipostila

Der große Eingang endet letztendlich bei dem sogenannten 'Hypostyle'-Zimmer. Diese Überdachung umfasst 86 Säulen und war ursprünglich als überdeckter Marktplatz gedacht, der dem Eingang des Parks eine formelle Ausstrahlung verleiht. Die Decke des Sala Hipòstila besteht aus kleinen Kuppeln, die wiederum mit Mosaiken verziert sind. Diese anmutigen Gewölbe wurden vom Künstler Josep Maria Jujol aus Fliesenscherben hergestellt.
Tickets park guell

Mosaikbänke des Park Güell

Wenn Sie der Treppe im Parc Guell weiter nach oben folgen, gelangen Sie oberhalb des Hypostyle-Zimmers zum griechischen Theater namens Plaça de la Natura, dem sogenannten Naturtheater. Damals war es für Sommertheaterstücke gedacht, die von den wellenförmigen Mosaikbänken aus angeschaut werden sollten. Die Bänke formen eine Balustrade um den Platz, von wo Sie eine wunderbare Aussicht über die Stadt Barcelona haben. Die Bänke des Parks sind ein Design von Josep Maria Jujol.

Kostenloser Teil Park Güell:

An der Ostseite des griechischen Theaters, treffen Sie auf die Schule Baldiri Reixac. Das war früher das Herrenhaus Casa Larrad, in welchem Eusebi Güell mit seiner Familie bis zu seinem Tod wohnte. Nach dem Verkauf des Casa Larrard 1922 wurde es zu einer Schule umgebaut und 1931, als der Park öffentlich zugänglich wurde, eingeweiht.
frei besuchen park guell
park von gaudi

Österreichische Gärten des Park Güell

Die 'Österreichischen Gärten' waren ursprünglich als Grundstücke für die geplanten Häuser gedacht. Nachdem der Park durch die Schenkung von Güell ein öffentlicher Park wurde, stand auf diesem Teil erst eine Pflanzenzüchterei der Gemeinde. 1977 erhielt der Park eine Baumspende aus Österreich. Die Gärten 'Jardins d’Àustria' sind ein Teil des Parks, durch den Sie herrlich und kostenlos hindurchspazieren können. Den Park durchziehen auch mehrere Viadukte, die die Häuser mit Wasser versorgen.
gaudi park barcelona

Casa Trias

Die weiße Wohnung Casa Trias von Rechtsanwalt Martí Trias i Domènech nach einem Entwurf des Architekten Juli Batllevel. Der Anwalt war der erste, der ein Stück Land kaufte und es bebaute. Viele sollten seinem Vorbild folgen, doch leider geschah das nicht... Man kann die Wohnung nicht besichtigen.

Casa Museu Gaudi

Eine Modellwohnung, entworfen von Francesc Berenguer und durch Antoni Gaudí und seine Familie gekauft. Er wohnte fast 20 Jahre in seinem eigens entworfenen Stadtpark Güell. Heutzutage ist in dem Haus 'Casa Museu Gaudi' ein Museum, welches Ihnen gegen Bezahlung einen Einblick in die Geschichte und das Laben Gaudís gewährt. Das Museum kann ohne Ticket für den kostenpflichtigen Teil des Parks besucht werden. Websites: https://parkguell.cat und Park Guell (nl)
Casa Museu Gaudi besuchen

Video: Park Güell besuchen

Das folgende Video zeigt Impressionen eines Besuchs dieses besonderen Stadtparks. Ein guter Tipp: Nahe dem Eingang können Sie die Gaudi Experience besuchen. In diesem 4D-Film werden Sie auf faszinierende Weise in die Gedankenwelt von Gaudí mitgenommen. Der Film dauert nur 15 Minuten und kann einfach mit einem Besuch diese Höhepunktes Barcelonas kombiniert werden.


Wie erreichen Sie Gaudís Park Güell in Barcelona (Metro)?

Parque Güell befindet sich etwas abseits aller anderen Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Erwarten Sie nicht, mal eben von den Ramblas oder der Sagrada Familia zu diesem Park zu spazieren. Die beste Art ist per Metro und 15-minütigem Spaziergang. Es gibt drei mögliche Metrostationen:

  • Nehmen Sie Metrolinie 3 und steigen Sie bei der Station 'Vallcarca' aus. Ab dieser Metrostation folgen Sie erst 200 Meter der Avinguda de Valcarca. Biegen Sie dann links ab auf die Straße 'Carrer de les Medes' ab. Dies ist ein steiler Weg, der allerdings auf den steilsten Abschnitten mit Rolltreppen ausgerüstet ist. Sie erreichen dann die westliche Seite des Parks, wo Sie ein Stück durch den Park laufen und dann beim kostenpflichtigen Teil ankommen. Auf der gesamten Route ist der 'Park Güell' ausgeschildert.
  • Nehmen Sie Metrolinie 3 und steigen Sie bei der Station 'Lesseps' aus. Sie spazieren erst 600 Meter über die 'Travessera de Dalt', wonach Sie links in die 'Carrer de Larrard' abbiegen. Nun müssen Sie 500 Meter einen steilen Hügel hochlaufen und schon kommen Sie zum Haupteingang des Parks. Unterwegs passieren Sie auch die Gaudi Experience.
  • Nehmen Sie die Metrolinie 5 und steigen Sie bei der Station 'El Coll La Teixonera' aus. Dies ist eine recht neue Metrostation auf dem Hügel El Coll (nehmen Sie den Ausgang Carrer Beat Almato). Nehmen Sie nun die Carrer del Santuari und biegen dann rechts ab in die Camí de Can Morá (die mittlere der drei Straßen). Folgen Sie den Schildern und Sie nähern Sich Park Güell von der höhergelegenen Hinterseite, während Sie den Hügel hinabsteigen. Des Weiteren liegen die Bunkers del Carmel in der Gegend dieser Metrostation; der schönste Aussichtspunkt von ganz Barcelona.

Falls Sie schlecht zu Fuß sind, nehmen Sie besser ein Taxi. Eine andere Option sind die Busse 24 oder 92 ab Plaça de Catalunya, die nahe des Parks halten. Durch seine steile Lage kann man den Park nicht so einfach mit dem Fahrrad erreichen.

barcelona Gaudis park guell